April 2018

 

 

11. "Tag der offenen Tür"

 

 Jan. 2018:

 

Lesewettbewerb

 

 Aug. 2017:

 

Zum 7. Mal: Malwettbewerb für alle Kinder, die das Volleyballturnier der

koreanischen katholischen Kirche besuchen.

 

 April 2017:

 

10. "Tag der offenen Tür"
Thema: Traditionelle Lebensweisen in Korea (Häuser, Kleidung, Essen)

 

 Juni 2016:

 

 April 2016:

 

Sommercamp am Plöner See

 

9. "Tag der offenen Tür"

 

 Okt. 2015:

 

40. jähriges Jubiläum

 

 Juni 2013:

 

 Sommercamp am Plöner See

 

 Aug. 2010:

 

 

Malwettbewerb für alle Kinder, die das Volleyballturnier der koreanischen katholischen

Kirche besuchen.

 

 Nov. 2007:

 

Die Koreanische Schule zieht nach Altona in die Räume der staatlichen Gewerbeschule,

Museumstr. 19, 22765 Hamburg, um.

 

 Sept. 2005:

 

Das 30-jährige Gründungsjubiläum wird im Rudolf-Steiner-Haus gefeiert. Dabei wird von

den Schülern das Theaterstück „Hungbu Nolbu“ aufgeführt.

 

 Sept. 2001:

 

Der erste Kurs für Erwachsene wird eingerichtet.

 

 Juni 1987:

 

Die Schule umfasst insgesamt 202 Schüler in 8 Klassen, die von 11 Lehrkräften

unterrichtet werden.

 

 März 1987:

 

Die Koreanische Schule wird als eingetragener Verein registriert.

 

 Aug. 1975:

 

 

Gründung der Schule.

35 Schüler werden erstmals in der Sophie-Barat-Schule, Dammtor, registriert. 

 

 

 

nach oben